Lanisch 2002

Zu zweit mit den Fahrraedern vom Parkplatz in der Vorderen Poella in den Lanisch bis dorthin, wo die junge Lieser den Weg quert.
Zu Fuss die Kehren hoch zur Lanisch-Ochsenhuette (Ochsenhalter-Huette, Lanischhuette).

Lanisch - Ochsenhuette

Im Mai noch kein Almbetrieb, die Huette ist daher geschlossen.
Weiter auf einen Huegel etwas oberhalb der Huette. Murmeltiere sind schon aktiv.

Im Bild links oben: der „abgeschnittene Gipfel“ ist kein Gipfel, sondern der nordoestliche Auslaeufer des Ochsenkopfes, eines nordoestlichen Vorgipfels des Kleinen Sonnblicks.

Lanisch 2007

Mit dem Fahrrad vom Parkplatz / Vordere Poella zum Jagdhaus in der Hinteren Poella. Durch diese weiter bis zum Lanischfall. Lasse das Rad etwa an der Stelle stehen, wo die Lieser abgeleitet wird. Weiterweg zu Fuss.


Im Lanisch. Blick zur Ochsenhuette (Bildmitte). Im Hintergrund von den Wolken verhangen: Hafner
.

Ochsenhuette, „naeher herangezogen“ (unterhalb der Bildmitte). Im Hintergrund von den Wolken verhangen: Hafner
.

Unterhalb der Ochsenhuette muendet der Torbach (Bildmitte oben) in die Lieser (im Bild von links kommend).
.

Standpunkt: Lanisch-Weg, wo er die junge Lieser quert. Blick nach SW hinauf zum Lieserursprung
.

Kurz unterhalb der Ochsenhuette (Ochsenhalter-Huette, Lanischhuette, ca. 1950 m hoch gelegen).
 .

Wasserfall oberhalb der Ochsen-Huette. Das helle Gestein links unten soll Marmor sein.
.

Marmor am Wasserfall
.

Unterer Lanischsee. Der See ist schon stark verlandet.
.

Unterer Lanischsee.
Weisser Wasserfall oben: Abfluss vom Oberen Lanischsee.
.

Oberer Lanischsee
.