Karlhoehe und Hirneck


Auf dem Gipfel des Hirnecks. Blick ueber die Feldscharte zur Karlhoehe (auch Feldhoehe; hinten links) und zum Stubeck (hinten rechts).
Blick vom Tschaneck zu Karlhoehe (Feldhoehe) / Hirneck hier (vorletztes Bild).
Besonderheiten:
Die Karlhoehe / Feldhoehe ist der einzige Grenzgipfel der Gemeinden Krems und Rennweg rechts der Lieser. Der theoretisch tiefste Punkt ist die Muendung des Burgstallbaches in die Lieser in St. Nikolai. Praktisch tiefster Ausgangspunkt: Parkplatz in St. Nikolai.
Die Namensgebung ist nicht eindeutig. In manchen Karten ist die Feldhoehe nicht der hoehere der beiden Gipfel, sondern das Almgelaende, das unmittelbar unter dem Doppelgipfel (Karlhoehe und Hirneck sind ein Gipfelpaar) in Richtung Wolfsbach verlaeuft.
Weitere Infos zu Karlhoehe (Feldhoehe) und Hirneck im Beitrag Wolfsbach.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.