Taubenberg 2008-01

Ausgangspunkt nahe Unter-Thalham.
Durch das lange Fahrnbach-Tal, durch kalten, winterlichen Wald fast bis zum Talschluss, dann in wenigen Kehren einige Hoehenmeter hinauf nach Nuechternbrunn.

 

nuechternbrunn kapelle

Nuechternbrunn: Kapelle mit Nebengebaeude

 

 

taubenberg turm

Von Nuechternbrunn hinauf auf den Hoehenruecken (nicht mehr so kalt wie unten im Graben). Nach links und knapp noerdlich unter dem hoechsten Punkt (896m) weiter nach Osten zum Aussichtsturm.

taubenberg turm

 

 

 

Kapelle

Kapelle von 1634

 

 

Oberhalb von www.taubenberg.de ist ein langer flacher Hang mit schifahrenden und schlittenfahrenden Kindern. Die Kinder werden vom Gasthaus mit einem motorisierten Spezial-Gefaehrt den Hang wieder hochgefahren. Von hier auch ueberraschende Aussicht, u.a. zum Wendelstein und zur Kampenwand.
Vorbei an mehreren Gehoeften lange hinunter zur Mangfall. Bei Gotzing-Westin den Fluss entlang nach Norden zum Auto.
Zu Hause in MUC am Himmel zu sehen: „Dreierrotte“ von Jets auf der UL603.

Schweinsberg

Kothalm unter dem Schweinsberg

Von Fischbachau / Parkplatz (ca.840m) nach einem kurzen „Verhauer“ den kurvenreichen Weg zur Kesselalm (ca.1270m). Die Landschaft am Weg wirkt fremd, weil viel Holz geschlagen worden ist (wegen Sturmschaeden ?). Der Weg ist stellenweise ziemlich vereist. Einige Kluge gehen mit Steigeisen. Oberhalb der Kesselalm nach rechts zur
Kothalm (1372m).
Hier muss ich anfangs etwas spuren. Alte Schispuren sind zu erkennen.

.

Wendelstein vom Schweinsberg

Aus einem Waldstueck zum Sattel zwischen Schweinsberg und Kirchwand. Durch Wald im Zickzack hinauf zum manchmal felsdurchsetzten Hoehenruecken. Auf dem Schweinsberg (1514m) weht ein leichter, kalter Wind. Die Aussicht ist recht gut, weil die Wolken etwas aufgerissen haben.

Blick zum Wendelstein

.

Wendelstein

.

Geigelstein vom Schweinsberg

Geigelstein

.

Breitenstein vom Schweinsberg

Breitenstein

.

Breitenstein vom Schweinsberg

Breitenstein

Draussen im Alpenvorland – Blickrichtung Muenchen – haengt dichte Bewoelkung.

Abstieg: „Direttissima“ in den Sattel zwischen Schweinsberg und Kirchwand. Etwas oberhalb der Koth-Alm kommt mir eine aufsteigende Bergsteiger-Gruppe entgegen.

.

Kothalm unter dem Schweinsberg

Koth-Alm im Abstieg

Von der Kesselalm bergab ist das Eis auf dem Weg unangenehmer als bergauf.

Heimfahrt: Leitzachtal, Coca-Cola und Schoko-Herz an der neuen Tankstelle am Irschenberg, Autobahn. Zu Hause staerkere Schmerzen in den Beinen und vor allem im linken Fuss.

.

Breitenstein

Radio meldet Stau von MUC-Sued bis Irschenberg, fahre daher via Ottobrunn nach Miesbach und via Schliersee weiter nach Fischbachau / Birkenstein.
Holzfaeller im Wald gleich oberhalb des Ortes.
Ziehe unterhalb der Kesselalm unter grosser Muehe Steigeisen an: bin wegen meines Bauches nur beschraenkt bewegungsfaehig.
Vorbei an der Kesselalm.
Sattel zwischen Breitenstein und Schweinsberg.
Seile der Materialbahn summen / heulen im Wind.
Links um die Gelaendrippe herum.
Ziehe am Beginn des waldigen Steilgelaendes unter der Hubertushuette auf schlechten Rat eines Absteigenden die Eisen wieder aus.
Im Zickzack hinauf zur Hubertushuette.

hubertushuette

Hubertushuette mit Breitenstein

 

hubertushuette breitenstein

Hubertushuette mit Breitenstein. Sehe auf dem Weiterweg zum Gipfel ein von W nach O ziemlich tief fliegendes Verkehrsflugzeug (Landeanflug Salzburg ?).

 

Breitenstein (1622m)

Kraeftiger Wind, schoene Aussicht

 

breitenstein,schweinsberg

Blick zum Schweinsberg (S). Am Horizont: Grossvenediger (V), links davor Traithen

 

breitenstein,wendelstein,glockner

Blick zu Wendelstein (links) und Grossglockner (G)

 

breitenstein, blick auf inn und simssee

Inn und Simssee

 

Abstieg: bin unter grossem Baum neben der Hubertushuette lange mit dem Anziehen der Steigeisen beschaeftigt.
Weiterer Abstieg wie Aufstieg.

Abfahrt vom Parkplatz in Birkenstein vor 17:30h Leitzachtal Cola und Schoko-Herz an der OMV-Tankstelle in Irschenberg MUC.