Schweinsberg

Kothalm unter dem Schweinsberg

Von Fischbachau / Parkplatz (ca.840m) nach einem kurzen „Verhauer“ den kurvenreichen Weg zur Kesselalm (ca.1270m). Die Landschaft am Weg wirkt fremd, weil viel Holz geschlagen worden ist (wegen Sturmschaeden ?). Der Weg ist stellenweise ziemlich vereist. Einige Kluge gehen mit Steigeisen. Oberhalb der Kesselalm nach rechts zur
Kothalm (1372m).
Hier muss ich anfangs etwas spuren. Alte Schispuren sind zu erkennen.

.

Wendelstein vom Schweinsberg

Aus einem Waldstueck zum Sattel zwischen Schweinsberg und Kirchwand. Durch Wald im Zickzack hinauf zum manchmal felsdurchsetzten Hoehenruecken. Auf dem Schweinsberg (1514m) weht ein leichter, kalter Wind. Die Aussicht ist recht gut, weil die Wolken etwas aufgerissen haben.

Blick zum Wendelstein

.

Wendelstein

.

Geigelstein vom Schweinsberg

Geigelstein

.

Breitenstein vom Schweinsberg

Breitenstein

.

Breitenstein vom Schweinsberg

Breitenstein

Draussen im Alpenvorland – Blickrichtung Muenchen – haengt dichte Bewoelkung.

Abstieg: „Direttissima“ in den Sattel zwischen Schweinsberg und Kirchwand. Etwas oberhalb der Koth-Alm kommt mir eine aufsteigende Bergsteiger-Gruppe entgegen.

.

Kothalm unter dem Schweinsberg

Koth-Alm im Abstieg

Von der Kesselalm bergab ist das Eis auf dem Weg unangenehmer als bergauf.

Heimfahrt: Leitzachtal, Coca-Cola und Schoko-Herz an der neuen Tankstelle am Irschenberg, Autobahn. Zu Hause staerkere Schmerzen in den Beinen und vor allem im linken Fuss.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.