Riemer Wald

Der  Riemer Wald  wird in der OSM-Karte darunter als „Riemer Waeldchen“ bezeichnet.

Hier werden nur vier Stellen im Bereich des Riemer Waldes / Waeldchens behandelt.

 

Vollbildanzeige (rechte Maustaste)

 

betonrest beschriftung

RWY–Die Beschriftung des Restes der ehemaligen Start- / Landebahn:
GOTO N48°08.225′ E11°43.375′
– umgerechnet: N48.13708° , E11.72292° –
betrifft anscheinend den Punkt „MFH“ in obiger Karte
(Grenzpunkt München – Feldkirchen – Haar)

 

850–In diesem Bereich wurden anno 2008
850 Jahre Muenchen gefeiert, siehe  hier  und  hier.
In Form von Baeumen wurde folgender Zweizeiler angelegt:

850
M liebt DICH  bzw. M mag DICH

Das Wort „liebt“ bzw. „mag“ ist in Form eines Herzens dargestellt, siehe hier.
Der Zweizeiler ist auch in Landkarten in Satelliten-Darstellung gut zu erkennen,
z.B. in Google Maps  oder im Bayernatlas.

 

Unmittelbar noerdlich des Betonpisten-Rests (RWY) befindet sich der Frauenwald (Frauenwald 2000).
Das im Link erwaehnte indianische Medizinrad ist im Bayernatlas (Kartenausschnitt) zu erkennen oder, noch besser,  hier.

 

Dank an J.K. und Manfred Härtel und T.L. für die Informationen im Usenet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.