1 2 3 4 5 12

Lanisch 2007

Mit dem Fahrrad vom Parkplatz / Vordere Poella zum Jagdhaus in der Hinteren Poella. Durch diese weiter bis zum Lanischfall. Lasse das Rad etwa an der Stelle stehen, wo die Lieser abgeleitet wird. Weiterweg zu Fuss.


Im Lanisch. Blick zur Ochsenhuette (Bildmitte). Im Hintergrund von den Wolken verhangen: Hafner


Ochsenhuette, „naeher herangezogen“ (unterhalb der Bildmitte). Im Hintergrund von den Wolken verhangen: Hafner


Unterhalb der Ochsenhuette muendet der Torbach (Bildmitte oben) in die Lieser (im Bild von links kommend).


Standpunkt: Lanisch-Weg, wo er die junge Lieser quert. Blick nach SW hinauf zum Lieserursprung


Kurz unterhalb der Ochsenhuette (Ochsenhalter-Huette, Lanischhuette, ca. 1950 m hoch gelegen).

 .


Wasserfall oberhalb der Ochsen-Huette. Das helle Gestein links unten soll Marmor sein.


Marmor am Wasserfall


Unterer Lanischsee. Der See ist schon stark verlandet.


Unterer Lanischsee.
Weisser Wasserfall oben: Abfluss vom Oberen Lanischsee.


Oberer Lanischsee

Taubenberg 2008-05

Zu zweit mit dem Fahrrad bei warmem Fruehlingswetter. Ausgangspunkt nahe Unter-Thalham.
Durch das lange Fahrnbach-Tal fast bis zum Talschluss, dann in wenigen Kehren steil einige Hoehenmeter hinauf nach Nuechternbrunn. Hier mehr Leute als im Januar.
Hinauf auf den Hoehenruecken. Nach links, knapp noerdlich unter dem hoechsten Punkt (896m) nach Osten zum Aussichtsturm.
Berggaststaette www.taubenberg.de (im sonnseitigen Gastgarten).
Die Fahrstrasse hinab zur Mangfall. Bei Westin den Fluss entlang nach Norden zum Auto.
Weiter nach Norden bis jenseits der SWM-Schauquelle und jenseits des Bahnuebergangs.
Dann einige km im Mangfall-Tal nach Sueden (bis zum suedlichen Schranken). Zurueck zum Auto nahe Unter-Thalham.
Einkehr im Landgasthof Bruckmuehle.
Uebers Land nach Hause.
„Apollonia“ Teil 1 im Bayerischen Fernsehen: Land-Drama, in dem viele Leute sterben.

1 2 3 4 5 12