Muenchen-Links , inkl. Umland

Zur Startseite

 


Alte Johanneskirchner Strasse (Bichlhofweg)  (#altejoki)


Um die Eichenallee in Ebersberg wird gestritten, siehe  MM und  SZ  (#eichenallee)


Fideliopark  (#fideliopark)


Freiflaechen des OeBZ  (OeBZ-Gelaende) in Bogenhausen-Englschalking (#oebzgelaende)


Gedenkstein (Gedaechtnis-Marterl) am Kurt-Landauer-Weg in Froettmaning  (#gedenkstein-hannecker)

gedenkstein

marterl


Hermestempel auf dem Irschenberg (#hermestempel)

 

irschenberg hermestempel
An der Flachseite des  Rundbaus mit Kegeldach ist die nachfolgende Tafel bzw. grosse Plakette angebracht.

 

tafel

Am unteren Rand der Tafel ist ein altgriechischer Text aus Odyssee 5,29 (Zeus sagt zu Hermes) zu lesen.
Ἑρμεία· σὺ γὰρ αὖτε τά τ‘ ἄλλα περ ἄγγελός ἐσσι
Hermeia, su gar aute ta t’alla per aggelos essi.
Hermes, du bist in jeder Hinsicht unser Bote.
Quelle: „vademecum“ im OSM-Forum
Oder auch:
Hermes, du bist zu anderen (Zeiten / Dingen) <mein> Bote.
Quelle: F. Zeeb in der Usenet-Newsgroup de.etc.sprache.klassisch

 

Der Rundbau wurde Mitte der 1950er Jahre errichtet und enthaelt die Betriebsfunk-Anlage der Autobahndirektion Sued.

 

Verweise zum Thema:
Autobahnmeisterei Holzkirchen, PDF-Datei  (hier nach „Hermestempel“ suchen)
Bergfex, Forum Irschenberg
Schoener Reisen, Spaziergang am Irschenberg

 

Hermestempel 2020

 


Hoehenkote 517 m im Fideliopark in Englschalking

(#517)


Der Hypoberg ist der groessere Huegel am Poschinger Weiher (Unterfoehringer See), beide Huegel bestehen vermutlich aus Bombenschutt des 2. Weltkriegs. Quelle: Wikipedia
Landratsamt Muenchen, Orientierungsplan
Warum heisst der Huegel so? – Naehere Infos bitte als Kommentar hinterlassen.

(#hypoberg)


Kandelaber-aehnlicher  Laubbaum auf der Halbinsel des Feringasees (#kandel-feringasee)

laubbaum

laubbaum

kandelaber-laubbaum

aeste

blaetter


Kreuz in Englschalking, Ecke Barlowstrasse / Schnorr-von-Carolsfeld-Strasse
(#kreuz1871)

kreuz englschalking
Kreuz mit Tafel von 1871
tafel 1871
Tafel von 1871

Folgende Sehenswuerdigkeiten sind gut beschrieben in der NordOstKultur Muenchen :
Basispyramide
Daphne
Feldkirchner Tangente (siehe z. B. auch in Wikipedia)
Fideliopark
Hoechlschloessl
Odin / Wotan
Salzsenderweg
Schloesselgarten
Theenvilla
Vogelschwarm (Skulptur)
(#nordost)


Seehamersee , Zuleitungen und Ableitung, die in der Karte nicht dargestellt sind
Gefunden hier (PDF downloaden)

 

Vollbildanzeige

(#seehamer)


Teife (Deife, Deifi, Teifi) ria di! ist bayerisch und heisst auf deutsch „Teufel ruehr‘ (beweg‘) dich!“.
Konkret ist es der Name einer Quelle im Wald am Seehamer See, die auch feinen Sand auswirft. Sie ist kuenstlich zu einem Teich aufgestaut.

Einige Links: Kraftvolle Orte, Seehamer See und Wikipedia, Seehamer See
Die Lage der Quelle in der Landkarte

(#teife)


Zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert